Das BITE-Modell und Zeugen Jehovas

Viele Menschen betrachten Gedankenkontrolle als einen mehrdeutigen, mystischen Prozess, der nicht konkret definiert werden kann. In Wirklichkeit bezieht sich die Gedankenkontrolle auf eine bestimmte Reihe von Methoden und Techniken, wie Hypnose oder Gedankenstopp, die beeinflussen, wie eine Person denkt, fühlt und handelt.

Basierend auf Forschungen und Theorien von Robert Jay Lifton, Margaret Singer, Louis Jolyon West und anderen, die Gehirnwäsche im maoistischen China sowie kognitive Dissonanztheorie von Leon Festinger studierten, entwickelte Steven Hassan das BITE-Modell, um die spezifischen Methoden zu beschreiben, mit denen Kulte oder Sekten Menschen rekrutieren und kontrollieren. „BITE“ steht für Behavior, Information, Thought und Emotional Control (Verhaltens-, Informations-, Gedanken- und Gefühlskontrolle).

Das BITE-Modell, entwickelt von Steven Hassan. Autor des Buches „Freiheit des Geistes“.

Destruktive Gedankenkontrolle kann festgestellt werden, wenn die Gesamtwirkung dieser vier Komponenten die Abhängigkeit und den Gehorsam gegenüber einem Führer oder einer Gruppe von Anführern fördert; es ist nicht erforderlich, dass jeder einzelne Punkt auf der Liste vertreten ist. Aus jedem der vier Bereiche müssen nur einige wenige bedeutsame Methoden angewandt werden, um von Bewusstseinskontrolle sprechen zu können.

Viele der Methoden sind nicht von vornherein gut oder schlecht. Wenn Techniken der Gedankenkontrolle verwendet werden, um einer Person mehr Wahlmöglichkeiten zu eröffnen, und es die Kontrolle über sein Leben behält, können die Auswirkungen sogar von Vorteil sein. Zum Beispiel kann wohlwollende Gedankenkontrolle angewandt werden, um Menschen zu helfen, mit dem Rauchen aufzuhören, ohne dabei aber irgendein anderes Verhalten zu beeinflussen. Gedankenkontrolle wird destruktiv, wenn sie die Fähigkeit einer Person, selbstständig zu denken und zu handeln, untergräbt.

Im vergangenen Juni hat Steven Hassan eine Online-Umfrage zum Thema unangemessene Beeinflussung durchgeführt, analysiert und veröffentlicht. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass ehemalige Mitglieder der Mormonen und der Zeugen Jehovas über eine Menge bedeutsamer Verhaltensmuster berichten. Mit über 700 Befragten gibt es erste signifikante Hinweise darauf, dass beide Gruppen spezielle Methoden und Techniken anwenden, die beeinflussen, wie eine Person denkt, fühlt und handelt, um dem Gewissen Gehorsam anzutrainieren. Hassan hat die Forschungsfragen aus dem BITE-Modell heraus formuliert.

Letzten Monat wandte der Psychologe John Dehlin, nachdem er Hassans Buch Combating Cult Mind Control gelesen hatte, das BITE-Modell auf die mormonische Kirche an. Nun hat Kimmy O’Donnell, eine Mitarbeiterin der Organisation Freedom of Mind, einen ehemaligen Zeugen Jehovas gebeten, dasselbe mit den Zeugen Jehovas zu tun. Hassan hielt es für wichtig, einen Artikel daraus zu machen, der das BITE-Modell auf die religiösen Praktiken und Lehren der Zeugen Jehovas anwendet. Kimmy’s Einschätzung folgt am Ende.

Beurteilung der Zeugen Jehovas nach dem BITE-Modell

Nachfolgend werden einige Punkte aufgelistet, die die Hauptpunkte des BITE-Modells ausmachen. Die Einfärbung zeigt, ob die Methode auf die Zeugen Jehovas zutrifft oder nicht. Jeder der Punkte wurde mit Nachweisen belegt, die am Ende aufgelistet sind.

  • Grün bedeutet, dass es nicht zutrifft.
  • Orange bedeutet, dass es teilweise zutrifft (gilt für eine Untergruppe von Mitgliedern, wie Bethel-Mitarbeiter, Pioniere oder Älteste, aber nicht für die „einfachen“ Mitglieder).
  • Rot bedeutet, dass es absolut zutrifft.

Verhaltenskontrolle

  • Reguliere die physische Wirklichkeit einer Person:
    • Schreibe vor, wo, wie und mit wem das Mitglied lebt und sich trifft[1][2][3]
    • Sexuelle Repression, Homophobie, Zölibat, Anti-Masturbation[4][5][6][7]
    • Kontrolliere Arten von Kleidung, die zulässig sind, Farben und Haartracht von jemandem[8][9]
    • Schreibe Nahrung und Getränke vor, die erlaubt oder abzulehnen sind; Fasten[10]
    • Nimm die Pässe weg, Entführung, Gefangenschaft, Folter
    • Verhänge Schlafentzug
    • Finanzielle Ausbeutung, Manipulation oder Abhängigkeit[11]
    • Beschränke Muße, Unterhaltung und Urlaub[12][13]
  • Widme viel Zeit für Gruppenindoktrination und Gruppenrituale oder Selbstindoktrination durch das Internet[14][15]
  • Fordere Erlaubnis für wichtige Entscheidungen[16]
  • Verlange, dass Gedanken, Gefühle und Aktivitäten (eigene oder die anderer) den Oberen berichtet werden[17]
  • Kontrolliere Belohnung und Bestrafung (verändere dadurch das Verhalten zum Positiven und zum Negativen)[18][19]
  • Demotiviere Individualismus, ermuntere zu Gruppendenken[20][21]
  • Vergewaltigung/sexuelle Ausbeutung, Kastration, Tätowierung
  • Verhänge strenge Regeln und Vorschriften[22]
  • Drohung, den Freunden/der Familie zu schaden (durch das Trennen von Familie/Freunden)[23]
  • Keine ärztliche Behandlung[24]
  • Erziehe Gehorsam und Abhängigkeit an[25][26]

Informationskontrolle

  • Täuschung
    • Halte willentlich Informationen zurück[27]
    • Verdrehe Informationen, um sie annehmbarer zu machen[28]
    • Systematisches Belügen des Sektenmitgliedes[29]
  • Verringere oder verhindere Informationen außerhalb der Sekte, darunter:
    • Internet, TV, Radio, Bücher, Artikel, Zeitungen, Zeitschriften, andere Medien[30]
    • zu kritischen Informationen[31]
    • zu Ex-Mitgliedern[32]
    • Beschäftige Leute, damit sie keine Zeit zum Nachdenken und -forschen haben[33]
    • Kontrolliere das Handy durch Texte, Anrufe, Internetverfolgung
  • Schotte Informationen ab: Lehren Außenstehender gegen die eigenen:
    • Stelle sicher, dass Informationen nicht frei zugänglich sind[34]
    • Kontrolliere sie auf verschiedenen Ebenen und Aufgaben der Pyramide[35]
    • Nur die Führung entscheidet, wer etwas wissen muss und wann[36][37]
  • Ermuntere dazu, andere Mitglieder auszuspionieren:
    • Installiere ein Kumpelsystem, um Mitglieder zu überwachen und zu kontrollieren[38]
    • Berichte abweichende Gedanken, Gefühle und Handlungen der Führung[39]
    • Stelle sicher, dass das Verhalten der Einzelnen von der Gruppe überwacht wird[40]
  • Extensiver Gebrauch sekteneigener Informationen und Propaganda, auch:
    • Zeitungen, Zeitschriften, Tonbänder, Videobänder und andere Medien[41]
    • Falschzitate, Aussagen außerhalb der Sekte aus dem Zusammenhang gerissen[42]
  • Unethischer Gebrauch von Beichten:
    • Informationen über Sünden, um Identitätsgrenzen aufzulösen[43]
    • Frühere Sünden zu Manipulation und Kontrolle gebraucht; keine Vergebung[44][45]
    • Über Geschehnisse plaudern

Gedankenkontrolle

  • Mitglieder müssen die Gruppenlehren als Wahrheit verinnerlichen[46]
    • Die „Landkarte“ der Gruppe ist die Wirklichkeit[47][48]
    • Erziehe Schwarz-Weiß-Denken an[49]
    • Entscheide zwischen Gut und Böse[50]
    • Teile die Leute in Wir und Sie ein (Insider gegen Outsider)[51]
  • Ändern des Namens und der Identität einer Person[52]
  • Gebrauch von Tendenzsprache – z.B. gedankenbegrenzende Klischees. (Wörter sind Werkzeuge zum Denken. Besondere Wörter – sie begrenzen statt Wissen zu erweitern, stoppen den Denkprozess – wirken, um Komplexes auf Platitüden zu reduzieren.)[53]
  • Nur so genannte gute und richtige Gedanken werden belobigt[54][55][55.1][56]
  • Hypnosetechniken zur Änderung des seelischen Zustandes; Rückführung in ein früheres Alter, um kritisches Denken und Realitätsprüfung zu unterlaufen (frühere Leben, über Geschehnisse plaudern)
  • Erinnerungen werden manipuliert und falsche Erinnerungen geschaffen
  • Gedankenstopptechniken, die die Realität ausschließen, indem sie so genannte negative Gedanken ausschließen und nur gute zulassen:[57][58][59][60]
    • Leugnen, Rationalisieren, rechtfertigen, Wunschdenken (eher in der Praxis)
    • Herunterleiern[60.1][60.2]
    • Meditieren (Nachsinnen)[61]
    • Beten[62]
    • Zungenreden
    • Singen oder Summen[63]
  • Ablehnen rationaler Analyse, kritischen Denkens, konstruktiver Kritik[64][65][66]
  • Keine kritischen Fragen zu Führern, Lehre oder Vorgehensweise erlaubt[67][68][69]
  • Andere Glaubensgebäude als illegitim, böse oder nutzlos angesehen[70][71]
  • Sexuelle Repression, Homophobie, Zölibat, Anti-Masturbation[72][73][74][75][76][77]

Gefühlskontrolle

  • Manipuliere oder enge den Gefühlsbereich ein[78][79]
  • Gefühlsstopp (wie Gedankenstopp, aber Blockieren von Gefühlen wie Heimweh, Wut, Zweifel)[80][81][82]
  • Lasse die Personen fühlen, ihre Probleme seien ihre eigene Schuld – niemals die Schuld des Führers oder der Gruppe[83][84]
  • Exzessiver Rückgriff auf Schuldgefühle[85][86][87]
    • Schuld über die eigene Identität[88]
    • Die Person schöpft nicht ihre Möglichkeiten aus[89][90][91][92]
    • Die Familie des Mitglieds hat Fehler[93][94]
    • Die Vergangenheit ist verdächtig[95][96]
    • Der Umgang ist unvernünftig[97][98][99]
    • Eigene Gefühle, Gedanken und Handlungen sind unwichtig[100][101]
    • Soziale Schuldgefühle[102]
  • Exzessiver Rückgriff auf Furcht[102.1]
    • Die Furcht, eigenständig zu denken[103]
    • Furcht vor der Außenwelt[104]
    • Furcht vor Feinden[105]
    • Furcht, die Rettung zu verlieren[106]
    • Furcht, die Gruppe zu verlassen oder von ihr geächtet zu werden[107]
    • Furcht vor Missfallen[108]
  • Extreme seelische Hochs und Tiefs – mit Liebe und Lob überschüttet, und dann ist man wieder schrecklich und ein Sünder
  • Rituelles und öffentliches Bekennen von Sünden[109]
  • Angstindoktrination: Einimpfen irrationaler Ängste, die Gruppe zu verlassen oder die Autorität des Führers in Frage zu stellen[110][111][111.1]
    • Kein Glücklichsein, keine Erfüllung außerhalb der Gruppe[112]
    • Schreckliche Folgen nach Verlassen: Hölle, von Dämonen besessen, unheilbare Krankheit, Unfall, Suizid, Wahn, 10.000 Reinkarnationen usw.[113][114][115][116]
    • Ächtung, wenn man geht; Furcht vor Ablehnung durch Freunde und Familie[117][118][119]
    • Kein gerechtfertigter Grund zu gehen; wer geht, ist schwach, undiszipliniert, ungeistig, weltlich, von Familie oder Therapeut gehirngewaschen, von Geld, Sex oder Rock-and-Roll verführt[120][121][122][123]
    • Drohung, den Freunden/der Familie zu schaden

Zusammenfassung

Wie man sieht, treffen viele der aufgeführten Punkte auf Zeugen Jehovas zu. Das Verhalten der Mitglieder wird kontrolliert, indem der Kontakt mit „Weltlichen“ oder „schlechter Umgang“, zu dem auch ausgeschlossene Freunde und Verwandte gehören, eingeschränkt wird. Ein Verstoß dagegen könnte dazu führen, dass das Mitglied ebenfalls ausgeschlossen wird. Darüber hinaus werden Männer ermutigt, keine Bärte zu tragen, und Frauen müssen bescheidene Röcke (nie Hosen) tragen, wenn sie sich mit Aspekten der Anbetung befassen. Sie dürfen kein Blut in Lebensmitteln konsumieren oder Vollblutkomponenten durch eine lebensrettende Transfusion erhalten. Um aktiv und in gutem Ansehen zu stehen, müssen sie auch an wöchentlichen Versammlungen teilnehmen, mit Nichtmitgliedern über ihren Glauben sprechen und diese Zeit dann jeden Monat ihrer Ortsgemeinde melden.

Was die Informationen betrifft, so wird den Mitgliedern abgeraten, kritisch über ihren Glauben nachzudenken, und sie werden angewiesen, nicht mit ehemaligen Mitgliedern zu sprechen, insbesondere solchen, die als „Abtrünnige“ bezeichnet werden. Wenn sie dies tun, können sie sanktioniert werden. Die Selbstkontrolle und die Berichterstattung über andere an die Gemeindeältesten wird gefördert.

Zeugen Jehovas kontrollieren die Gedanken der Mitglieder, indem sie eine tendenziöse Sprache verwenden, und bezeichnen ihr Glaubenssystem als die „Wahrheit“, bei der alle anderen von Satan kontrolliert werden. Dies führt dazu, dass die Emotionen der Mitglieder durch Ängste und Phobien manipuliert werden. Die Angst, in Harmagedon zu sterben oder von Freunden und der Familie gemieden zu werden, hält sie in der Organisation fest, zusammen mit der Schuld, Jehova Gott, die Ältesten und die Gemeinde enttäuscht zu haben.

Nachweise

Verhaltenskontrolle

1Junge Leute fragen sich: Wie kann ich es vermeiden, mich mit den verkehrten Leuten einzulassen?

2Der Umgang beeinflußt das Gewissen

3Wie sich schlechter Umgang auswirken kann

4Sittliche Vollständigkeit „aufbauen“Sexuelles Fehlverhalten vermeiden, #pillowgate

5Was, wenn ich homosexuelle Gefühle habe?Die Seuche der HomosexualitätIst die Welt der Homosexuellen wirklich schön?

6Wenn die Ehe gefährdet ist

7Wie schwerwiegend ist Masturbation?, Wie kann ich die Masturbation bekämpfen?Selbstbefriedigung: Wie kann ich damit aufhören?

8Wenn unsere Bescheidenheit auf die Probe gestellt wird, Ehrst du Gott mit deinem Kleidungsstil?

9Gutes Erscheinungsbild

10Jehovas Zeugen und die Blutfrage, Akzeptieren Jehovas Zeugen irgendwelche kleinen Blutfraktionen?, Wie steht die Christenversammlung zu unmäßigem Essen?

11Lebst du für wahren Reichtum?Großzügig sein kann jederDer Betheldienst — ein kostbares geistiges GutWas setzen wir an die erste Stelle?Das Königreichswerk weltweit unterstützen

12Unterhaltung, die man mit gutem Gewissen genießen kannUnsere Freizeitgestaltung — Wie wirkt sie sich aus?Ist es das Risiko wert?Unsere Freizeitgestaltung — Wie wirkt sie sich aus?

13Urlaubstage, die man nicht bereut

14Hier beten wir Jehova anAufgepasst: Jetzt ist Versammlung!„Mitgenommen“ oder „zurückgelassen“?

15Unsere neue Website: Eine Fundgrube für das Studium allein und als Familie

16Auf Gottes Führung reagierenIhr Ehemänner, zeigt aufopfernde Liebe!Wie wir gute Entscheidungen treffen könnenSechs Schritte zu guten EntscheidungenGlaub nicht „jedes Wort“

17„Eine Zeit zum Reden“ — Wann?, Gott „weiß um die Geheimnisse des Herzens“

18Lob wirkt Wunder!Bemühst du dich um ein Dienstamt?, Könntest du wieder ernannt werden?Wirkungsvolles Ermahnen

19Christliche Hirten erteilen Zucht mit MildeUnterscheidungsvermögen behüte dichKehre zurück und stärke deine BrüderWann nur können wir uns an Gottes Rat halten?

20Miteinander in Einheit dienenEinheit kennzeichnet den wahren Glauben

21Einheit im Glauben und in der ErkenntnisHast du „den Geist der Wahrheit“ empfangen?, Sinn

22„Hütet die Herde Gottes“ (Ältestenbuch), #pillowgate, Geburtstage, Ostern, Weihnachten, Bluttransfusionen„eigenständig zusammentun, um biblische Themen zu untersuchen“, Kontakabbruch, Soziale Isolation

23Wie es sich auf andere auswirktWenn jemand aus der Familie Jehova verlässt, Wie mit dem Ausgeschlossenen umgehen?

24BluttransfusionenHalten es Jehovas Zeugen für richtig, einen Psychiater zu konsultieren?Wäre es für einen Christen ratsam, jemanden aufzusuchen, der psychotherapeutische Behandlungen anbietet?

25Den Hirten Jehovas gehorchen

26Trotz Veränderungen den inneren Frieden bewahren


Informationskontrolle

27div. Briefe an Koordinatoren oder Älteste (Bsp. Brief vom 29. März 2014), Kategorie: Oft gefragtVertraue der dynamischen Führung des ChristusKategorie: KindesmissbrauchRede mit deinem Nächsten die Wahrheit

28Haben Jehovas Zeugen die Bibel geändert, damit sie zu ihren Glaubenslehren passt?1975 – „Damals schauten Einige auf ein spezielles Datum als Ende des Systems der Dinge.“Was weißt du wirklich über die Geschichte der Zeugen Jehovas?Zeugen Jehovas und die „letzten Tage“Kategorie: Oft gefragt

291975 – „Damals schauten Einige auf ein spezielles Datum als Ende des Systems der Dinge.“Stephen Lett: Who’s Really telling lies?, jwfacts.com: Misquotes, Deception and Lies

30Die Macht der ZeitungenKann man den Nachrichtenmedien vertrauen?

31Kennst du die Fakten?, Gewinne den Kampf um deine Gedanken

32Glaub nicht „jedes Wort“Sich vor Täuschung hütenWirst du auf Jehovas deutliche Warnungen hören?

33Was hilft uns, den Predigtdienst nicht aufzugeben?Ein erstrebenswertes Ziel für das neue DienstjahrBewahre die rechte Einstellung zum Predigen des KönigreichesBemühst du dich um ein Dienstamt?Die Königreichswahrheit darf nicht erstickt werdenLass dich nicht ablenkenSich von allem Ballast befreien

34div. Briefe an Koordinatoren oder Älteste (Bsp. Brief vom 29. März 2014)

35Warum ihnen gehorchen?Gehorcht und seid unterwürfig, Treu und loyal zu Gottes Organisation stehen

36Mit den Gesalbten mitgehen, die dem Lamm folgen, Die „Gaben in Form von Menschen“ schätzen, Fragekasten

37Eine wartende Haltung einnehmen

38Persönliche Verantwortung, Soll ich meinen Freund „verpetzen“?, Nicht an den Sünden anderer teilhaben

39„Rufe die Älteren Männer“, „Reinige mich … von meiner Sünde“, Bekenntnis schafft Erleichterung

40Die Wahrheit redenSoll ich was sagen?, Nimm die Zucht Jehovas immer an, siehe Punkt 38

41Vertraue der dynamischen Führung, Jehovas Urteile loyal unterstützen, Denk an Lots Frau, Ein Mann, eine Frau

42jwfacts.com: Misquotes, Deception and Lies

43Nimm die Zucht Jehovas immer an, Fragen von Lesern, Zurechtweisungen sind der Weg des Lebens

44Wie umfassend ist Gottes Sündenvergebung?, Christliche Reinheit

45Hast du gegen den heiligen Geist gesündigt?, Gott vergibt nicht jedem, Werden alle Sünden vergeben?


Gedankenkontrolle

46Hütet die Herde Gottes, S. 66

47Wer flieht eigentlich vor der Wirklichkeit?

48Unsere Königreichseinheit bewahren

49Bauen Sie auf Sand oder auf Fels?

50Wähle das Leben, damit du am Leben bleibst

51Segne Jehova in deinem täglichen Umgang

52Die christliche Identität bewahren

53Ansprache über Abtrünnige

54Den Kindern die Gedanken Gottes Einflößen

55Behüte dein Denkvermögen

55.1Wer formt dein Denken?

56Lass dein Denken nicht von der Welt formen

57Hüte dich vor lieblosen Gedanken

58Wir können sittlich rein bleiben

59Hüte dich vor der Neigung zur Rebellion

60Achte auf deine Gedanken

60.1Jehovahs Witness training video for the bereaved

60.2Jehovahs Witness training video for the bereaved (2)

61Eine Form der Meditation, die von Nutzen ist

62Sei nie zu beschäftigt, um zu beten

63Singt Jehova in eurem Herzen

64Wie sollten wir reagieren, wenn das Königreichswerk in der Öffentlichkeit kritisiert wird?

65Kennst du die Fakten?, Ein Beispiel, dem Christen folgen

66Auf Kritik eingehen?

67Gehorcht denen, die die Führung übernehmen

68Wann man gehorchen muß

69Sieben Hirten, acht Anführer: Was sie für uns bedeuten

70Die Vollstreckung des göttlichen Urteils an der falschen Religion

71Das Ende der Religionen der Welt nähert sich

72Wie schwerwiegend ist Masturbation?

73Masturbation und Homosexualität

74Anti-Masturbation Talk for Men

75Krankhaft oder normal?

76Hüte dich vor der Gefahr der Homosexualität

77Hütet die Herde Gottes, S. 63, Hütet die Herde Gottes, S. 64


Gefühlskontrolle

78Selbstbeherrschung und unsere Gefühle

79Selbstbeherrschung haben und daran überströmen

80Hiob war Jehova gehorsam

81Geistiges Hungern vermeiden

82Sei langsam zum Zorn

83Der Fehler, Gott die Schuld zu geben

84Freundschaft mit der Welt

85Eine ausgeglichene Ansicht über Schuldgefühle

86Schuldgefühle: „Reinige mich … von meiner Sünde“

87Er soll seinen Fall den Ältesten schildern

88Die alte Persönlichkeit ablegen und nicht wieder anziehen

89Kraft für alles

90Dem Namen gemäß leben

91Was es heißt, „durch den Geist“ zu wandeln

92Raum für Wachstum

93Die Wahrheit bringt nicht „Frieden …, sondern ein Schwert“

94Wenn Verwandte gegen unseren Glauben sind

95Jehova ohne Selbstvorwürfe dienen

96Die Bibel hat ihr Leben verändert

97Ahme Noahs Glauben nach, damit du überlebst

98Eine Organisation, die sich auf die Bibel stützt

99Lebst du für weltliche Freunde?

100Selbstbeherrschung verhilft zum Sieg

101Gottes Wort und unsere Gefühle

102Was manche von der Taufe abhält

102.1Was steht meiner Taufe im Weg?

103Der Kampf gegen unabhängiges Denken

104Wirst du die Einladung Jehovas annehmen?

105Christen führen einen Kampf

106Wann es nicht angebracht ist zu gehorchen

107Und wenn mein Kind schwer sündigt?

108 Anpassungsdruck

109Die christliche Freiheit weise gebrauchen

110„Jehova, ein Gott, barmherzig und gnädig“

111Harmlose Unterhaltung oder geistiges Gift?

111.1Wenn man nicht auf Gottes Rat hört

112Sondere dich nicht ab

113Wirst du auf Jehovas deutliche Warnungen hören?

114Zuhören heute um so nötiger

115Der Kampf um den Sinn des Menschen

116Warum bockähnliche Menschen das Königreich nicht ererben

117Uns nicht von Jehova entfremden

118Wenn einem Verwandten die Gemeinschaft entzogen wird

119Gesellige Anlässe und ausgeschlossene Verwandte

120Vermehrte Erkenntnis bringt bleibende Segnungen

121„Lehrt sie, alles zu halten, was ich euch geboten habe“

122Rettung für deine Angehörigen wie auch für deinen Nächsten

123Helft Jugendlichen, „ein Vorbild für die Treuen“ zu werden


Hinweis: Bei einigen Punkten fällt die Beurteilung etwas anders aus, als bei Steven Hassan („Gefühlsstopp“,“Herunterleiern“). Wenn du Anregungen zur Bewertung hast oder weitere Quellen nennen kannst, dann schreibe einen Kommentar oder eine E-Mail. Weitere Hinweise zum BITE-Model von Steven Hassan findest du in seinem Buch „Freiheit des Geistes“. Der Beitrag wurde zuerst in englischer Sprache veröffentlicht.


Mein Dank geht an Micha, der bei der Recherche der Quellenangaben maßgeblich unterstützt hat.

Reaktionen zu diesem Beitrag

  1. Barbara Kohout sagt:

    Tausend Dank an Oliver und Micha für diese hervorragende Arbeit. Für mich kommt sie wie gerufen. Ich werde sie bei meiner Diskussion mit Schülern am 11.1. in Tutzing auf alle Fälle auch weitergeben.

    Antworten
  2. Corvus sagt:

    Ausgezeichnet geschrieben und sehr gut recherchiert. Hoffentlich werden noch viele dadurch zum Nachdenken angeregt.

    Antworten
  3. Gabi Olmuetzer sagt:

    Danke für diesen tollen Artikel. Ich werde ihn speichern und weiterleiten. Danke für eure Mühe. Es ist so wichtig aufzuklären.

    Antworten
  4. Stefan Barnikow sagt:

    Der Beitrag hat sicher viel Arbeit gemacht. Ist dafür aber auch sehr gut gelungen.
    Es sind wirklich wirklich wichtige Anregungen bezüglich der Argumentation mit Kult- bzw. Sektenmitgliedern.
    Vielen Dank

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Emailadresse wird niemals veröffentlicht.